tonträger

johanna

Der Stummfilm von Carl Theodor Dreyer, ein Meilenstein der Filmgeschichte, über die letzten Stunden der Jeanne d´ Arc, sollte eigentlich mit Ton gedreht werden, doch 1928 fehlten dafür die finanziellen Mittel. Im Rahmen von „Wachau in Echtzeit“ präsentierte die Schauspielerin Ursula Strauss mit dem DIVINE MUSICAL BUREAU diesen Film und wollte vor allem auch den inneren Kampf der Johanna sprachlich ausdrücken. Der Ausgangspunkt zur Entstehung dieser sehr ausdrucksvollen Improvisation sind Schillers Monologe über die Johanna von Orléans, die im 15. Jahrhundert als visionäres Bauernmädchen zur Nationalheldin wurde, als Ketzerin am Scheiterhaufen landete und letztlich heiliggesprochen eine der geheimnisvollsten Frauen der Geschichte ist.

CD Erhältlich bei http://www.sessionworkrecords.com/

BESETZUNG
Maria Dorn – Flöte, Blockflöten, Stimme
Clemens Geist – Saxophon
Klaus Hainzl – Trompete
Matthias Lackenberger – Elektronik, Bass
Hermann Niklas – Wörter, Stimme
Michael Obernberger – Gitarre
Julia Schwendinger – Cello
Olga Shevtsova – Klavier, Präpariertes Klavier, Stimme
Benno Sterzer – Perkussion, Balafon, Goni
Michael J. Strauss – Elektronik, Dirigat
Klaus Zalud – Schlagzeug und -werk

Advertisements